Steuernummern

Selbstständige haben in Deutschland mit verschiedenen Steuernummern zu tun. Hauptsächlich mit

  • der alten Steuernummer, die persönlich zugeteilt wurde, für alle Steuerarten galt und früher auf jeder Steuererklärung angegeben werden sollte,
  • der Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-IdNr.), die diese alte Steuernummer heute weitgehend ersetzt. Voraussichtlich im Jahr 2021 kommt
  • die Wirtschafts-Identifikationsnummer für Unternehmen und Selbstständige hinzu, die weiterhin
  • eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer brauchen, wenn sie Geschäfte zwischen verschiedenen EU-Ländern umsatzsteuerfrei abwickeln wollen.

Jeder Mensch hat in Deutschland im Normalfall nur eine einzige persönliche Steuernummer. Gründet er jedoch zusammen mit anderen eine Gesellschaft, so ist diese ein neues "Steuersubjekt" und bekommt eine eigene Steuernummer. Und für jede Steuerart zurzeit noch eine eigene.

Die alte Steuernummer, zusammengesetzt aus der Nummer des Finanzamts einer persönlichen Nummer und einer Prüfzahl war und ist nicht identisch mit den anderen Steuer-Nummern, auch nicht der früheren Lohnsteuer-Nummer.



Grundinformationen zum Thema Weiter im Haupttext Detailinformationen zum Thema
Gewinnsteuern
Gewinnermittlung
Steuer-Identifikationsnummern
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer



© 2019 mediafon
Quelle: www.mediafon.net//mediafon/mediafon2004/ratgeber_haupttext.php3?id=40ec0e3f2d716&ref=h_40e5737adfcc3&si=5a4d41fb96630&view=print&lang=1&key=&wp=1
Druckdatum: 17.01.2019, 10:34:55

Seite drucken