Geschäftsinhalt versichern

Relativ problemlos ist eine Versicherung von Büros und Ateliers samt Ausstattung und Archiv gegen Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser- und Sturmschäden zu bekommen: Zusammengefasst in einer Geschäftsinhaltsversicherung, die vom Schutzumfang am ehesten mit einer Hausratsversicherung für den Privatbereich verglichen werden kann, werden sie von zahlreichen Gesellschaften in verschiedensten Varianten des Schutzumfangs und der Selbstbeteiligung angeboten. Bei der konkreten Tarifberechnung kommt dann auch beispielsweise auf die Wohnlage, Beschaffenheit der Außenwände, Türen und Schlösser an. Über den Daumen gepeilt sollten für 25.000 € Versicherungssumme rund 100 € Jahresprämie kalkuliert werden. Details kennen und nennen die diversen Vergleichsrechner im Internet.

Eine Geschäftsinhaltsversicherung zahlt allerdings meist nur begrenzt. Sie tritt zum einen nur für reine Sachschäden ein: Sie bezahlt den neuen Computer, nicht aber die Wiederbeschaffung der Daten. Und sie zahlt zum anderen nur bei den oben genannten Schadensursachen beziehungsweise in den konkreten hinzugebuchten Schadensfällen. Daher lohnt es sich, nicht nur die Prämien sondern auch den Schutzumfang noch einmal genau zu vergleichen.

Weitere Detailinformationen